News

Windows Defender: Microsoft baut Sicherheitslücke bei Bug-Fix ein

26.04.2018

Windows Defender: Microsoft baut Sicherheitslücke bei Bug-Fix ein

Für seine Malware-Analyse-Engine nutzt Microsoft offenbar einen internen Fork des Werkzeugs Unrar. Beim Beheben von möglichen Sicherheitslücken hat das Team aber selbst eine eingebaut.

Wenn Sie das Thema interessiert, finden Sie den vollständigen Bericht hier, erschienen auf www.golem.de am 05.04.2018 Autor: Sebastian Grüner

Zurück