News

Hackerangriff auf Microsoft: Tausende Mittelständler in Deutschland könnten betroffen sein

17.03.2021

Insidern zufolge sollen die Angreifer eine Sicherheitslücke im E-Mail-Dienst „Exchange“ des Softwarekonzerns Microsoft ausgenutzt haben. „Die Bedrohung ist weitergegeben“, sagte Jennifer Psaki, Sprecherin des Weißen Hauses und warnte vor „einer großen Anzahl von Opfern“. Zehntausende von Unternehmen, Regierungsstellen und Schulen sind betroffen. Nach Angaben des US-Cybersicherheitsexperten Brian Krebs wurden E-Mails gestohlen und Computer mit Programmen infiziert, die eine Fernsteuerung erlauben. Krebs spricht von mindestens angegriffenen 30.000 US-Kunden von Microsoft. Das „Wall Street Journal“ zitierte Insider, die die Zahl auf mehr als 250.000 Kunden beziffern.

Wenn Sie das Thema interessiert, finden Sie den vollständigen Bericht hier, erschienen auf https://www.handelsblatt.com am 06.03.2021 Update: 08.03.2021 - 16:26 Uhr Aûtorin/Autor / Redakteur:  Dietmar Neuerer und Thomas Jahn

Erben dürfen auf das Facebook-Konto eines Verstorbenen zugreifen. Dieses richtungsweisende Urteil verkündete der Bundesgerichtshof in Karlsruhe. In dem Fall ging es um den Tod einer Jugendlichen in Berlin.

Zurück