News

Nuance-Deal: Microsoft investiert in Spracherkennung

11.05.2021

Es handelt sich um eine Milliarden-Übernahme: Der Kaufpreis für Nuance liegt bei 56 US-Dollar pro übernommener Aktie und damit über einem Fünftel mehr als der Schlusskurs vom vergangenen Freitag. Mit den rund 19,7 Milliarden US-Dollar ist der Deal der zweitgrößte nach dem Kauf des Business-Netzwerkes LinkedIn. Gemäß den Vereinbarungen bleibt der bisherige Nuance-CEO, Mark Benjamin, an der Spitze der Microsoft-Tochter. Der Abschluss der Transaktion ist für dieses Kalenderjahr geplant.

Wenn Sie das Thema interessiert, finden Sie den vollständigen Bericht hier, erschienen auf https://www.it-business.de am 13.04.2021 Aûtorin/Autor/Redakteur:  Dr. Stefan Riedl

Erben dürfen auf das Facebook-Konto eines Verstorbenen zugreifen. Dieses richtungsweisende Urteil verkündete der Bundesgerichtshof in Karlsruhe. In dem Fall ging es um den Tod einer Jugendlichen in Berlin.

Zurück