News

Toyotas Projekt in Japan: Eine Labor-Stadt am Fuße des Fuji

05.03.2021

Die Animation der Toyota "Woven City" sieht schon mal schön aus. Da sprießen Bäume in die Höhe, Straßen entstehen, aber natürlich nicht irgendwelche, sondern drei verschiedene, wie der dänische Chefarchitekt Bjarke Ingels vergangenes Jahr auf einer Präsentation erzählt:  "Die erste Straße ist für schnelle, autonome Fahrzeuge gedacht, der zweite Straßentyp ist für Fußgänger und alle anderen Fortbewegungsmittel, und der dritte Gehweg ist schließlich nur für Fußgänger und Haustiere. Wenn man von einer auf die andere Straße will, muss man immer nur durch einen Park gehen." Der Stararchitekt ist begeistert. Er zeichnet sich unter anderem für das Design des Two World Trade Center, die Google-Zentrale und das Legohaus verantwortlich.

Wenn Sie das Thema interessiert, finden Sie den vollständigen Bericht hier, erschienen auf https://www.tagesschau.de am 23.02.2021, 14:31 Uhr Aûtorin/Autor / Redakteur:  Kathrin Erdmann, ARD-Studio Tokio

Erben dürfen auf das Facebook-Konto eines Verstorbenen zugreifen. Dieses richtungsweisende Urteil verkündete der Bundesgerichtshof in Karlsruhe. In dem Fall ging es um den Tod einer Jugendlichen in Berlin.

Zurück